Walzenhausen
rr

Millionenwerte auf der Rennstrecke

Der Bergsprint Walzenhausen ist lanciert. Freunde des Motorsports und klassischer Rennwagen und Motorräder kommen voll auf ihre Kosten - ein Spass für die ganze Familie.

Motorenlärm gehört dazu. Die alten Boliden stammen aus einer Zeit, da weder Lärmschutz noch Abgaswerte ein Thema waren. Es ging und geht bis heute um die Frage, wie viel Dynamik und Elastizität auf die Strasse gebracht wird. Davon zeugen die 182 Fahrzeuge von teils historischem Wert, die den Bergsprint auf der Strecke Walzenhausen-Lachen im Appenzeller Vorderland zu einer farbenfrohen und eben lauten Veranstaltung machen. Die Organisatoren haben nichts unversucht gelassen, dem Publikum vollen Genuss zu bieten. An neuralgischen Punkten auf der Strecke blickt man ungehindert auf die Fahrbahn. Dass es sich um eine Bergstrecke handelt, die den Namen verdient, erfährt man hautnah auf Knüppelpfaden mit Seilgeländer, die in sicherer Entfernung über die Hänge führen. Steile Wiesen dienen als Naturarenen, auf denen sich hunderte Besucher tummeln, vom Kleinkind bis zum rüstigen Senior. Der Platzspeaker weiss über alles Bescheid. Er stellt die Fahrer (und Fahrerinnen!) vor und weiss um ihre Erfolge in nationalen und internationalen Rennställen. Und dass er von den Autos, den Töffs und Karts und ihren Motoren in höchsten Tönen schwärmt, ist logisch. Auch er hat Benzin in den Adern.