Herisau
kar

Brand in Küche

Gestern ist es in einer Wohnung in Herisau zu einem Brand gekommen. Eine Bewohnerin musste wegen Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital. Es entstand Sachschaden.

Am Sonntag, kurz nach 11 Uhr, ging bei der Kantonalen Notrufzentrale in Herisau die Meldung ein, dass in einer Küche einer Wohnung an der Oberdorfstrasse starker Rauch vorherrsche, ein Brand sei nicht mehr feststellbar. Die ausgerückte Feuerwehr Herisau suchte daraufhin die Zimmerwände mit der Wärmebildkamera ab. Eine 31-jährige Bewohnerin der betroffenen Wohnung wurde durch den Rettungsdienst wegen Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital überführt.  Die Ursache, welche zum Brand geführt hat wird derzeit durch den Kriminaltechnischen Dienst abgeklärt. Es entstand Sachschaden von einigen Tausend Franken.