Herisau
Andy Lehmann

Aus kleinen Helfern werden grosse Helden

Der Jugendclub des Militär-Sanitäts-Verein Herisau (MSV) organisierte in der Chälblihalle einen Nothelfernachmittag für Kinder. Dabei wurde unter anderem aufgezeigt was bei Verbrennungen oder Bewusstlosigkeit getan werden muss. Die Ferienpassaktion war gut besucht.

15 Kinder nutzten kürzlich das Ferienpassangebot des MSV Jugendclubs und nahmen am Mininothelferkurs in der Chälblihalle teil. Anhand von Fallbeispielen und praktischen Übungen an diversen Posten lernten die Kinder wie sie mit gefährlichen SItuationen umgehen sollen und wie sie helfen können. Bevor die Kinder in drei Gruppen aufgeteilt wurden, lernten sie ein Pflästerli am Ellbogen richtig anzubringen. Die Kursleiter des Jugendclubs zeigten den Kindern unter anderem wie sie richtig alarmieren, wie sie erste Hilfe leisten und gar Leben retten können. Die Kinder lernten wie eine Person bei Bewusstlosigkeit richtig gelagert wird, wie man Druckverbände anlegt und was bei einem Herzkreislaufstillstand zu tun ist. Dabei lernten sie auch die Reanimation mit Unterstützung eines AED Gerätes.  Nach der Zvieripause übten die Kinder wie bei einem Strassenverkehrsunfall Erste Hilfe leisten können. Die Mitglieder des Jugendclubs wurden von Jakob „Jack“ Holderegger dem technischen Leiter des MSV Herisau unterstützt.